Freitag, 28.09.2018

Workshop MDK Dialog

Moderation: J. Beige, Leipzig; D. Bokemeyer, Bochum; B. Strobel, Chemnitz

MDK-Streitigkeiten werden leider immer mehr zu einem zentralen Bestandteil der nephrologischen Tätigkeit im Krankenhaus.  Wenn am eigenen Haus und aussergerichtlich die Unklarheiten mit Kodierung, Fehlbelegung etc. nicht gelöst werden können, sind NephrologInnen häufig auch vor dem Sozialgericht entweder als Partei oder Gutachter gefragt.  Deshalb sind wir der Auffassung, dass typische Unterschiede der Auffassung zwischen Kostenträgern und MDK einerseits und Leistungserbringern andererseits erkannt und auf wissenschaftlich-systematischer Basis bearbeitet werden sollten.  Wichtige Hilfsmittels sind natürlich der ICD 10 und der nephrologische Kodierleitfaden.  Es ist aus unserer Sicht sehr wichtig, dass wir als Fachgesellschaft in diesen Dingen die fachliche Bewertungskompetenz behalten.  Um dieses Ziel zu erreichen, soll der Workshop typische Themen darstellen und für einheitliche Bewertungsauffassungen, u.a. zwischen nephrologischen Gutachtern sorgen.

Zurück